Die große Anwartschaft für Polizisten

Für Personen mit Anspruch auf Heilfürsorge und abgeschlossener Ausbildung empfehlen wir grundsätzlich die große Anwartschaft.

Vergleich große Anwartschaft 2022

Jetzt mit wenigen Klicks zu Deinem unverbindlichen Vergleich
Vergleich große Anwartschaft 2022

Jetzt mit wenigen Klicks zu Deinem unverbindlichen Vergleich


Das Wichtigste in Kürze:

  • Die große Anwartschaft sichert günstige Kranken­versicherungs­beiträge im Alter.
  • Die Polizei­gewerkschaften empfehlen dringend den Abschluss der großen Anwartschaft nach abgeschlossener Berufsausbildung.
  • Die große Anwartschaft spart bis zu 35 % des späteren Kranken­versicherungs­beitrages.
  • Je früher die große Anwartschaft abgeschossen wird, desto günstiger ist der Beitrag.
  • Die Große Anwartschaft für Polizisten kostet ab 30,- € mtl..

Die große Anwartschaft für Polizisten erklärt in 90 Sekunden!

Was leistet die große Anwartschaft?


Bei einer großen Anwartschafts­versicherung bleibt neben dem Gesundheitszustand auch das Eintrittsalter erhalten.

Der Krankenversicherer legt also weiterhin Dein Alter bei Abschluss der PKV zugrunde, welches Du zum Zeitpunkt des Abschlusses der großen Anwartschaft hattest– er friert das Alter quasi ein und sichert sich dadurch günstige Kranken­versicherungs­beiträge im Alter.

Ein echter finanzieller Vorteil!

Was kostet eine große Anwartschaft für Polizisten?

Der monatliche Beitrag zur großen Anwartschaft für Polizisten hängt von verschieden Faktoren ab:

  • Eintrittsalter
  • Leistung des späteren Beihilfetarifes
  • Höhe des Beihilfesatzes
  • Gesundheitszustand (nicht relevant bei der Umwandlung von kleiner in die große Anwartschaft)

Beispiel:

Jana ist Bundespolizistin und 22 Jahre alt. Sie hat gerade Ihre Ausbildung erfolgreich beendet. Sie zahlt für Ihre große Anwartschaft 37,- € mtl.

Wer benötigt die große Anwartschaft für Polizisten?

Wir empfehlen während der Ausbildung als Polizeianwärter die kleine Anwartschaft, um in dieser Zeit  die Versicherungsbeiträge gering zu halten.

Spätestens nach der Ausbildung sollte aber auf die große Anwartschaft umgewandelt werden. Hier gilt auch: Je früher die Umstellung auf die große Anwartschaft, desto günstiger ist der Versicherungsbeitrag.

Wer bietet die große Anwartschaft an?

Die Anbieter der großen Anwartschaft sind die privaten Krankenversicherungen. Bei der Auswahl der Gesellschaft sind folgende Merkmale wichtig:

  • große Erfahrungen im Beihilfe- und Heilfürsorgerecht
  • flexible Krankenversicherungstarife
  • Leistungen bzw. Vertragsbedingungen
  • Finanzkraft bzw. Liquidität
  • Beitragsstabilität

Typische Krankenversicherung für Polizisten sind:

  • DBV
  • Signal Iduna
  • Debeka
  • Allianz

Dabei wird die große Anwartschaft der DBV und der Signal Iduna am häufigsten gewählt, da sie auch mit den Polizeigewerkschaften kooperieren.

In Deutschland konkurrieren drei Polizeigewerkschaften. Wir haben die drei Polizeigewerkschaften in unserem Beitrag Polizeigewerkschaften im Vergleich gegenübergestellt!

Unterschied kleine und große Anwartschaft

Die kleine Anwartschaftsversicherung:

  • Der Versicherte hat nach Ende der Heilfürsorge Anspruch auf die Umstellung in einen Beihilfe-Tarif.
  • Der Gesundheitszustand wird „eingefroren“. Das bedeutet, dass während der Anwartschaftsversicherung entstandene Krankheiten und Unfallfolgen mitversichert sind.
  • Das Alter wird nicht „eingefroren“.  Das bedeutet, der Beitrag bei der Umstellung in einen Beihilfe-Tarif wird mit dem dann erreichten Lebensalter ermittelt. -> in Zukunft teuer
  • Die Dauer der Anwartschaftsversicherung wird auf die Wartezeiten angerechnet.

Die große Anwartschaftsversicherung:

  • Der Versicherte hat nach Ende der Heilfürsorge Anspruch auf die Umstellung in einen Beihilfe-Tarif.
  • Der Gesundheitszustand wird „eingefroren“. Während der Anwartschaftsversicherung entstandene Krankheiten und Unfallfolgen sind mitversichert.
  • Das Alter wird „eingefroren“. Das bedeutet, der Beitrag bei der Umstellung in einen Beihilfe-Tarif wird mit dem Eintrittsalter der großen Anwartschaft ermittelt. -> in Zukunft günstig
  • Die Dauer der Anwartschaftsversicherung wird auf die Wartezeit angerechnet.
  • Vorhandene Alterungsrückstellungen werden beitragsmindernd angerechnet.

Anwartschaftsversicherung Polizei

Die Anwartschaftsversicherung Polizei ist der Oberbegriff für ein ruhendes Versicherungsverhältnis – Du hast während der „Ruhephase“ keinen aktiven Leistungsanspruch!

Die Anwartschaftsversicherung läuft grundsätzlich über einen unbestimmten Zeitraum. Mit der Anwartschaftsversicherung werden deine Ansprüche auf eine private Krankenvollversicherung gesichert. Dabei wird zwischen der kleine und und großen Anwartschaft unterschieden!

Ist die Große Anwartschaft für die Polizei sinnvoll?

Eine Grosse Anwartschaft ist dann sinnvoll, wenn der Anwartschaftsgrund nicht nur vorübergehend ist. Das bedeutet, wenn du als Polizeibeamter bis zum Ende deiner Dienstzeit Heilfürsorge erhälst, solltest du dringend auf die große Anwartschaft umgestellt werden.

Je früher du mit der großen Anwartschaft beginnst, desto geringer ist dein Zahlbeitrag. Das bedeutet, mit zunehmenden Alter wird der finanzielle Vorteil durch die große Anwartschaft immer geringer. Daher prüfen wir ab einem bestimmten Alter ca. 40+ individuell, ob die große Anwartschaft noch wirtschaftlich sinnvoll ist.

Wir begleiten Dich gerne als Versicherungsexperten für Polizisten

Schnell, kostenlos und unverbindlich.